3        Das analoge Urhirn und seine Entstehungsgeschichte

3.1     Die Entstehung von neuronalen Zentren in einfachen Bilateria

3.2     Das Nervensystem der segmentierten Bilateria

3.3     Die Spezialisierung der Kopfsegmente und ihre Verschmelzung

3.4     Die Grundstrukturen im Urhirn der segmentierten Bilateria

3.5     Die topologische Wohlordnung der Neuronen im Startsystem

3.6     Die topologische Wohlordnung im Kopfbereich

3.7     Die Signalwechselwirkungen im Torus semicircularis

3.8     Die Anfänge des Basalgangliensystems im frühen Urhirn

3.9     Der Umbau des Vestibularsinnes und die Entstehung des Cerebellums

3.10   Theorie der neuronalen Signalinversion

3.11   Die Entstehung des Vestibulocerebellums zur Inversion minimumcodierter vestibulärer Signale des Neovestibularsinnes

3.12   Die Entstehung des urtümlichen Spinocerebellum

3.13   Visuelle Bewegungserkennung im frühen Urhirn

3.14   Die Entstehung des urtümlichen Pontocerebellums

3.15   Die erste Erweiterungsphase des urtümlichen Spinocerebellums

3.16   Die erste Erweiterungsphase des urtümlichen Pontocerebellums

3.17   Die Topologie von Cortex- und Cerebellumclustern

3.18   Der Prägungsalgorithmus im frühen Pontocerebellum

3.19   Die Entwicklung des olfaktorischen Systems

3.20   Die Bewegungserkennung im frühen olfaktorischen System

3.21   Die Bewegungsanalyse in der Amygdala für komplementäre Signalklassen vom On-Off-Typ

3.22   Das analoge Urhirn der frühen Chordaten